Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK Kreisverband Wangen e. V.

Bufflerweg 19
88316 Isny im Allgäu
Telefon 07562 97 09-0
Telefax 07562 694

info[at]drk-kv-wangen[dot]de

Blutspendetermine

Mitglied werden

Link Mitglied werden

Unser Spendenkonto

Mit Ihrer Anlassspende helfen Sie Menschen in Not und unterstützen die Arbeit des DRK-Kreisverbands Wangen:

DRK-Kreisverband Wangen

Volksbank Allgäu-West
IBAN: DE 35 6509 2010 0070
6680 27
BIC: GENODES1WAN

 

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Herzlich Willkommen beim Kreisverband Wangen

Das Rote Kreuz im Altkreis Wangen (Teil des Landkreises Ravensburg) begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

Unter Angebote finden Sie, was wir für Sie tun können.

Wir freuen uns auch über Ihre Mitarbeit oder Ihre Spende.

Die Leutkircher Tafel hat ein neues Kühlfahrzeug - herzlichen Dank allen Spendern!

Freuen sich über das neue Fahrzeug (von links): Centerleiter M. Wiesmann und Transporterverkäufer M. Zollikofer vom Autohaus Riess, die Tafelfahrer R. Uhlemayr und E. Wagner, Oberbürgermeister H.-J. Henle und DRK-Geschäftsführer J. Kuon.

"Wenn's drauf ankommt, steht Leutkirch zusammen." Das sagte
Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle am Dienstag bei der Übergabe des neuen
Kühlfahrzeuges - eines Mercedes-Benz Sprinters 314 CDI Kühlkoffer -an die
Leutkircher Tafel im Autohaus Riess.
DRK-Geschäftsführer Jörg Kuon hatte zuvor darauf hingewiesen, dass das neue
Fahrzeug zu 100 Prozent über Spenden finanziert worden ist. Das sei eine "tolle
Aktion" gewesen. Mehr als 400 private Spender und rund 40 Firmen hätten ihren
Beitrag dazu geleistet. "Ich kann nur Danke sagen." Zwei Drittel der Spenden seien
aus Privathaushalten gekommen - bis zu 2000 Euro von einzelnen Leutkirchern. Ein
Drittel hätten Firmen aus der Region aufgebracht. Dies zeige auch die "große
Wertschätzung", die die Arbeit der Tafeln in der Region erfährt. "Mit den
eingegangenen Spenden konnten wir die Fahrzeugrechnung problemlos bezahlen",
sagte Kuon. "Es bleibt noch etwas übrig, so dass eine zusätzliche Ladungssicherung
beschafft werden kann, was zur Sicherheit der Fahrer beiträgt."
Im Herbst vergangenen Jahres war am bisherigen Kühlfahrzeug der Leutkircher
Tafel ein Kolbenfresser und damit ein wirtschaftlicher Totalschaden festgestellt
worden. Innerhalb kürzester Zeit musste ein neues Fahrzeug beschafft werden,
stellte Kuon fest. Und so sei eine der größten vorweihnachtlichen Spendenaktionen
in und um Leutkirch angelaufen.
"Dank eines Interpretationsfehlers über den Kolbenfresser in der ,Schwäbischen
Zeitung' wurde die Aktion zum Gesprächsthema Nummer eins in Leutkirch und
Umgebung, was sicher auch zum großen Erfolg beigetragen hat", sagte Kuon. Und
schelmisch fügte er hinzu, er sei mehrfach in der Stadt darauf angesprochen worden,
ob der "kaputte Kolbenfresser" ein Werbegag gewesen sei.

Fahrzeug wird auch in Bad Wurzach eingesetzt

"Die Freude ist groß, auch bei den Mitarbeitern und ehrenamtlichen Fahrern. Wir
können wieder loslegen." Es sei nicht nur ein Gewinn für die Tafel, sagte Kuon
weiter, es sei vor allem "ein Gewinn, dass sich so viele bereit erklärt haben zu
helfen."
Oberbürgermeister Henle war es wichtig, darauf hinzuweisen, dass das Autohaus
Riess der Tafel von Anfang an entgegengekommen sei. "Es wäre schön, wenn wir
keine Tafel brauchen würden, aber die Zeiten sind nun mal so."
Und Jörg Kuon fügte hinzu: "50 Prozent Preisnachlass sind auch eine Hausnummer."
Steffen Riess, Geschäftsführer des Mercedes-Benz Autohauses Riess GmbH ergänzt
in einer Pressemitteilung: "Wir sind stolz darauf, ein so bedeutendes Projekt wie die
Tafel zu unterstützen und damit etwas Gutes zu tun." Die Tafeln hat der deutsche
Autohersteller in den vergangenen 17 Jahren mit mehr als 750 Transportern, bei
einem Preisnachlass bis zu 50 Prozent, unterstützt.
Neben dem Einsatz in Leutkirch wird das neue Fahrzeug einmal in der Woche auch
für die Bad Wurzacher Tafel eingesetzt. Gegründet worden war die Leutkircher Tafel
im Mai 2006, weitere Tafeln in Wangen, Isny und Bad Wurzach folgten. Die Tafeln in
Wangen, Bad Wurzach, Isny und Leutkirch versorgen derzeit mehr als 20 000 Kunden
mit Lebensmitteln.
Mittlerweile gibt es in Deutschland mehr als 900 gemeinnützige Tafeln, bei denen
mehr als 60 000 Ehrenamtliche mitarbeiten. Zusammen verteilen die Helfer jährlich
viele Zehntausend Tonnen Lebensmittel an rund 1,5 Millionen bedürftige Menschen
in Deutschland, darunter, 500 000 Kinder und Jugendliche.
1993 war die erste deutsche Tafel in Berlin gegründet worden. Die Tafeln sammeln
und verteilen Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können und sonst
vernichtet werden müssten, an Bedürftige.
Ähnliche Organisationen gibt es auch in Frankreich, Island, Österreich, Spanien, der
Schweiz und den USA.

Kreisversammlung 2016

Stefan Locher (von links), Präsident des DRK-Kreisverbands, überreicht die Henry-Dunant-Medaille an Arthur Gohm, Dr. Franz Steuer und Brigitte Depfenhart. Ganz rechts steht Dr. Klaus Schliz. Auf dem Bild fehlt die ebenfalls mit der Medaille geehrte Luise Hess. Foto: Christine King

"Auf das Rote Kreuz kann man sich verlassen"

Isny - Zur jährlichen Kreisversammlung des DRK-Kreisverbandes Wangen sind fast 200 Personen ins Isnyer Kurhaus gekommen. Die Zahlen, die Präsident Stefan Locher, präsentierte, waren beeindruckend.

Allein 567 aktive Mitglieder gibt es im DRK-Kreisverband Wangen mit seinen sieben Ortsvereinen, dazu kommen noch 216 Jugendliche. Mit den fast 8500 Fördermitgliedern sind das rund 9000 Menschen, also knapp acht Prozent der Bevölkerung, die Mitglied im Kreisverband sind.

Dass der Verein außerdem auf einem soliden, finanziellen Fundament steht, machte den Präsident weiter stolz. Auch Hans Heinz, DRK-Landesgeschäftsführer, und Oliver Surbeck, Kreisbrandmeister, wiesen in ihren Grußworten auf die große Stabilität und Wichtigkeit dieses Vereins hin. Surbeck bedankte sich für eine gute Zusammenarbeit mit Landratsamt und Feuerwehr bei 150 000 Einsätzen im Jahr, die von der Leitstelle Oberschwaben koordiniert würden, und für den "starken Partner beim Thema Asyl".

weiterlesen

Reiseprogramm 2016

Ein bisschen Sonne gefällig?
Das Betreute Reisen im DRK Kreisverband Wangen e. V. bietet wieder Tagesfahrten und mehrtägige Reisen zu attraktiven Zielen an. Unser aktuelles Reiseprogramm finden Sie hier!

ElBa - Unterstützung für Eltern mit Babys

Das Deutsche Rote Kreuz bietet mit dem Kursprogramm „ElBa“ ein Jahr lang Unterstützung für Eltern von Säuglingen an.

Im Osten von Deutschland gibt es ElBa schon viele Jahre, und auch im Schwarzwald werden die Kursprogramme für Eltern (El-) und Babys (-Ba) gut angenommen. Das Deutsche Rote Kreuz macht jetzt im Kindergarten Piepmatz ab Februar ein erstes Angebot in der Region. Die 26jährige Erzieherin Anna Wagner aus Isny, die seit einigen Jahren im „Piepmatz“ arbeitet, hat ihre mehrwöchigen Fortbildungen hinter sich und freut sich auf die neuen Aufgaben. „Ich möchte vor allem Unterstützung sein für die Eltern der Neugeborenen.“ Dass sie selbst eine dreijährige Tochter hat und bei ihrer Unterstützung also aus Erfahrung spricht, macht das Angebot umso glaubhafter.
weiterlesen...

Rotkreuzkurse

Foto / DRK

Sie möchten sich zu einem Rotkreuzkurs anmelden?

Mehr Info's und Kurstermine

Ausbilder werden

Ausbilder/in Erste-Hilfe werden

Um viele Menschen in Erste-Hilfe ausbilden zu können brauchen wir die Unterstützung von ehrenamtichen, nebenberuflichen und auch hauptamlichen Ausbildungskräften.

Wer Spaß daran hat anderen Menschen etwas beizubringen, für den ist eine Tätigkeit als Ausbilder vielleicht genau das richtige!

Mehr Informationen

Neues Lehrgangsangebot "Erste Hilfe Outdoor"

Foto / DRK / Bösel

.... wenn Sie in einer besonderen Situation sind!

In vielen Bereichen von Outdoorsport kann sich das Eintreffen der Notfallrettung stark verzögern.

Mehr Info's und Kurstermine

 

Sanitätsdienst

Foto: Sanitäter
Foto: D.Ende / DRK

Benötigen Sie einen Sanitätsdienst für Ihre Veranstaltung? 

Nehmen Sie bitte Kontakt mit unseren Ortsvereinen auf.

Stellenangebote

 

 Zur Zeit können wir keine offenen Stellen anbieten!